Inselraum in der Bonifatiusschule

Hinter dem Konzept des „Inselraumes“ steht das pädagogische  Modell der positiven Verstärkung. Hier wird nicht das Fehlverhalten in der Schule in den Vordergrund gestellt, sondern durch besonders gutes Verhalten können sich die Schülerinnen und Schüler eine Stunde Aufenthalt in unserem Inselraum verdienen. Hier bestimmen sie dann selbst, was sie in der Zeit unternehmen möchten. Der IW – Club hat den Raum liebevoll mit Spielsachen aller Art, mit Bastelmaterial, Sitzsäcken und kleinen Sportgeräten ausgestattet, so dass die Kinder eine große Auswahl haben. Betreut werden sie in der Zeit im Inselraum von vier Inner Wheel Freundinnen und der Sozialarbeiterin der Schule. Auch nach über zwei Jahren Laufzeit hat der Inselraum noch nichts von seiner Attraktivität verloren. Er steht seit einigen Monaten den beiden zusammengelegten Förderschulen, jetzt Ernst-Hansen-Schule, zur Verfügung, und das Projekt wird von allen Kollegen und Kolleginnen als große Bereicherung geschätzt.